Beitragsbild mit der Aufschrift in grau: "Corona-konform planen - 10 Tipps für Veranstalter" in der Mitte ist ein Typisches Abstandssymbol mit 2 Piktogrammen von Personen, männlich und weiblich, daneben 2 Pfeile und dazwischen "1,5m". Das Bild ist im brombeer-rot umrahmt. Oben Rechts das Logo der Mühle GmbH mit Maske.

…erfolgreich & Corona-konform planen

 

  1. Aktualität!

    Informiere dich vorab und regelmäßig bei vertrauenswürdigen Quellen:
    Weltgesundheitsorganisation (WHO)
    Bundesgesundheitsministerium
    Robert Koch Institut (RKI)
    Auch Eventportale wie eventbride, eveosblog oder eventinc sowie Verbände wie VDVO, FAMAB und EVVC bieten nützliche Hilfen.

  2. Verbessern!

    Gehe Dein Event gedanklich durch und überlege bei jeder Situation: Wie kann ich das Risiko einer Übertragung reduzieren? Erarbeite einen Krisenplan. Versuche an so vielen Orten wie möglich auf Abstände und anderen Regelungen hinzuweisen.

  3. Vorab!

    Informiere deine Gäste schon bei der Einladung über die aktuelle Situation und mögliche Einschränkungen und welche Vorkehrungen du ergreifen wirst.

  4. Wer schreibt der bleibt!

    Dokumentiere alle Bemühungen und Überlegungen, alle Maßnahmen und Schritte und vor allem eine Übersicht aller Beteiligten, Gäste, Kollegen, Partner oder anderen Mitwirkenden. Habe jederzeit parat, wer wann was und warum (oder warum nicht) gemacht hat.

  5. Reden!

    Kommuniziere mit den Gästen: Weise zum Beispiel bei der Begrüßung darauf hin, Händeschütteln oder „High Five“ zu unterlassen. Bitte um häufiges und langes Hände waschen (mit Seife und warmen Wasser) und die Nutzung von Desinfektionsmitteln.

  6. Schon krank?

    Bitte Gäste mit Symptomen, auch wenn es nur leichte sind, zu gehen -> sei gnädig mit möglichen Rückerstattungen.

  7. Grüppchenbildung!

    Versuche lange Schlangen z.B. beim Einlass zu verhindern. Vermeide Orte an denen sich viele Leute gleichzeitig aufhalten. Markiere an Kernpunkten Abstände auf dem Boden.

  8. Hilfe!

    Sei in Kontakt mit den örtlichen Behörden, berate dich mit Dienstleistern oder suche dir Hilfe von Experten!

  9. Absage!

    Sollte eine Absage, z.B. aus behördlichen Gründen, unausweichlich sein, informiere alle Beteiligten zeitnah und möglichst transparent. Versuche einen Alternativtermin zu finden und bereits in der Absage mitzuteilen. Weise auf die Brisanz der Lage hin und erkläre ausführlich, dass es das beste für alle Beteiligten ist.

  10. Think positive!

    Ein Event mit Einschränkungen ist besser als keins! -> Es kommen auch wieder andere Zeiten

Bedenke: Wir sitzen alle im gleichen Boot!

Ich hoffe, wir konnten etwas helfen um corona-konform planen zu können, ansonsten stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite: Kontakt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.